Hey – in Schweden richtig angekommen!

Wie erwähnt übernachteten wir in Örebro, weil wir dort gerne das Freilichtmuseum ‚Wadköping‘ besichtigen möchten. Wadköping existiert schon seit der Einweihung 1965 an diesem Ort und besteht aus Häusern und Höfen, die aus dem Zentrum Örebros hierher gebracht wurden. Mitten hindurch verläuft die Stadtstraße, die auf der einen Seite von niedrigen, rot gestrichenen Gebäuden aus dem 17., 18. und frühen 19. Jahrhundert gesäumt ist. Auf der anderen Seite wird das Stadtbild Örebros nach dem großen Brand von 1854 nachgebildet. Eine tolle Sache wie wir finden, dass historische Bauten nicht einfach nur abgerissen, sondern an geeigneter Stelle für Jedermann anschaulich und so konzentriert aufgebaut werden. Es war ein interessanter Bummel durch vergangene Jahrhunderte, an dem wir euch gerne hier im Anschluss mit ein paar Fotos teilhaben lassen möchten.

0013.Örebro.Freilichtmuseum Wadköping.IMG_0019 (22)

0013.Örebro.Freilichtmuseum Wadköping.IMG_0019 (24)

0013.Örebro.Freilichtmuseum Wadköping.IMG_0019 (19)

0013.Örebro.Freilichtmuseum Wadköping.IMG_0019 (20)

0013.Örebro.Freilichtmuseum Wadköping.IMG_0019 (27)

0013.Örebro.Freilichtmuseum Wadköping.IMG_0019 (32)

0013.Örebro.Freilichtmuseum Wadköping.IMG_0019 (35)

Die Weiterfahrt nach Stockholm war ein wenig … nun ja … langweilig. Die Autobahn führt zwar durch Felder mit idyllischen Bauernhöfen oder reizend geschmückten roten Holzhäuschen, aber das Tempolimit auf Schwedens Straßen liegt deutlich unter unserem und die Blitzer stehen überall. Wir müssen einfach noch ein wenig geduldiger werden. 😉

0012a.Unterwegs nach Örebro.IMG_0005 (6)

Wir haben uns die Strecke mit einem Zwischenstopp am Schloss Gripsholm in Mariefred verkürzt, dessen Besichtigung sich außerordentlich gelohnt hat. Das Schloss ist nicht nur interessant in seiner Aufteilung und Gestaltung oder seiner gut erhaltenen Räumlichkeiten und kunsthandwerklichen Inventar (das von den königlichen Kunstsammlungen verwaltet wird), sondern es beinhaltet seit 1822 auch noch die Porträtsammlung des schwedischen Staates, für die das Nationalmuseum verantwortlich ist. Somit säumen unzählige Porträts aus dem 16. Jahrhundert bis hin zum 21. Jahrhundert die Flure und Räume – König Carl Gustav und Sylvia eingeschlossen!

0014.Mariefred, Schloss Gripsholm, Nationalmuseum.IMG_0530 (3)

0014.Mariefred, Schloss Gripsholm, Nationalmuseum.IMG_0530 (8)

0014.Mariefred, Schloss Gripsholm, Nationalmuseum.IMG_0530 (33)

0014.Mariefred, Schloss Gripsholm, Nationalmuseum.IMG_0530 (20)

0014.Mariefred, Schloss Gripsholm, Nationalmuseum.IMG_0530 (10)

0014.Mariefred, Schloss Gripsholm, Nationalmuseum.IMG_0530 (25)

0014a.Mariefred, Schloss Gripsholm, Nationalmuseum.IMG_0530 (1)

0014a.Mariefred, Schloss Gripsholm, Nationalmuseum.IMG_0530 (4)

Endlich in Stockholm angekommen stecken wir mitten im Feierabendverkehr dieser Stadt, die knapp 2 Millionen von den insgesamt 9 Millionen Einwohnern in sich beherbergt. Irgendwann haben wir einen Campingplatz gefunden, der uns erstmal für zwei Nächte aufnehmen soll, denn morgen geht’s mit unserem Roller auf Tour in die Stadt.

Teilen Sie diesen Artikel:
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Hey – in Schweden richtig angekommen!

  1. Renate kirchgaessner sagt:

    Hallo ihr beide,
    nun habt ihr schon Kopenhagen mit dem Roller durchfahren und bestimmt schöne Eindrücke mitgenommen. Ich wünsche Euch weiterhin viel Spaß auf der Reise und etwas wärmeres Wetter. Bei uns waren es gestern 31°und heute 28° mit Regenschauer. Die Pflanzen sind dankbar, es ist alles im grünen Bereich.

    Liebe Grüße aus Brühl Renate und Rudi

  2. Renate kirchgaessner sagt:

    Sorry,
    Stockholm nicht Kopenhagen. Komme zur Zeit nicht ins Internet, nutze die Zeit wenn Rudi nicht an seinem Computer sitzt( Fußball Juventus-Barcelona).
    Grüße Renate

  3. Da wir hier zwischen 28 und 34°C genießen, würde uns trotz der tollen Bilder die Temperatur bei euch sehr interessieren! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*