PARIS (2/5)

Na klar, wir haben die Tour wieder mit unserem Wohnmobil samt Roller gemacht und der erste Stopp führt uns nach Paris, der Stadt der Liebe – und natürlich wunderschöner Bauwerke, Arrondissements, Kaufhäuser und und und.

Passage auf den Grands Boulevards

Es war ein Genuss und Spass, eine solch große Stadt mit dem Roller zu erkunden. Wir besichtigten zum ersten Mal die Notre Dame von innen,  spazierten durch die von einer Freundin empfohlenen nicht so touristisch bekannten „drei gedeckten Passagen“ auf den Grands Boulevards, bei denen man sich ins Paris des 19. Jahrhunderts zurückversetzt fühlt und der Weg ins berühmte Kaufhaus La Fayette ist unumgänglich.  Allein die Kuppel und der Blick über Paris vom Dach des Kaufhauses (und die Damen-Schuhabteilung im Untergeschoss…)!

La Fayette

Über den Dächern von Paris

Tja, und der Montmartre ist jedes Mal wieder unser Lieblingsziel, und – jedes Mal erwischen wir einen Tag mit intensivblauem Himmel!  🙂

Montmartre

Sacre Coeur, Paris

L'Arc de Triomphe

Einen ganzen Tag widmeten wir diesmal Versailles – und waren total beeindruckt. Der Garten alleine ist diesen Besuch wert und als „Fast-Schwetzingerin“ vergleiche ich natürlich ständig mit dem Schwetzinger Schloßgarten, der ja bekanntlich Versailles, in kleinerem Format natürlich, nachgebaut wurde.

Garten von Versailles

Schloß Versailles, Spiegelsaal

Interessant ist, neben der eigentlichen Schlossbesichtigung, das etwas abgelegene, von der damaligen Königin geplante kleine Dorf. Sie hat eine Mühle bauen lassen, eine Molkerei und einem Bauernhof, auf dem Gemüse angebaut wurde und ganz normale Häuser aus der damaligen Zeit. Sie wünschte dies, damit ihre Kinder einen Einblick ins ganz normale Leben bekommen und wohnte dort auch zeitweise mit den Kindern.

Versailles

Teilen Sie diesen Artikel:
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*